Menü

Lagerleben

Mit unserem mittelalterlichen Lagerleben möchten wir möglichst authentisch aufzeigen, dass diese Epoche nicht annähernd so dunkel und rückständig war, wie immer angenommen wird. Vielmehr war das Mittelalter eine Zeit des kulturellen Wandels mit bedeutenden technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften

Das tägliche Leben in einem mittelalterlichen Zeltlager bringt sehr viel Spaß, aber auch einiges an Arbeit mich sich. Neben den alltäglichen Tätigkeiten wie Feuermachen, Essenszubereitung und Kochen sowie die Herstellung von Kleidungsstücken und anderen Dingen können Besucher unser Lager erkunden und Mittelalter hautnah erleben. Bei kleinen Workshops kann sogar aktiv mitgemischt werden.

Wohnbereich mit Banner und Kochstelle
Im Wohnbereich des Lagers
Lagerzelt mit Pfeil, Bogen und Fellbett

Ausstattung

Unser Lager umfasst bis zu fünf geräumige Schlafzelte, ein Küchenzelt sowie einen großen überdachten Wohnbereich mit Feuerstelle und Essbereich.

Hier findet auch das eigentliche Lagerleben statt: Kochen, Essen und Trinken sowie handwerkliche Tätigkeiten werden dargeboten, befreundete Gruppen kommen zu Besuch.

Selbst Klatsch und Trasch war in der mittelalterlichen Gesellschaft nichts ungewöhnliches und darf an so einem Platz natürlich nicht fehlen.

Leckeres Essen aus dem Mittelalter

Speis und Trank

Besonders stolz sind wir auf unsere Kochkünste. Denn jedes unserer Lager lebt von den gemeinsamen Mahlzeiten und diese wissen wir besonders zu zelebrieren.

Wir reichen süffiges Bier, Met und Wein zu kulinarischen Spezialitäten wie Kesselgulsch mit Met verfeinert, Kalbsfilet in Senfsoße oder einfach mal eine leckere Brotsuppe. Auf Beilagen wie Kartoffeln oder bestimmte Gemüsesorten müssen wir leider verzichten, denn diese kamen erst nach der Entdeckung Amerikas auf den Tisch.

Lagerleben und Essenszubereitung
Mittelalterliches Geschirr und Kräuter
Kochstelle mit Lagerfeuer